EINGEWÖHNUNG

10.png
30.png

Der Übergang von zu Hause in die neue Tagesfamilie ist für Kinder und Eltern ein großer Schritt. Ihr Kind kommt in eine neue Umgebung, lernt einen neuen Tagesablauf kennen und baut eine Verbindung zu anderen Personen auf.
Sie als Eltern geben die Fürsorge und Erziehung in noch fremde Hände ab und gehen eine Erziehungspartnerschaft mit mir als Tagesmama ein.
Damit all dies reibungslos klappt, ist eine gute Eingewöhnung erforderlich. Deshalb treffen wir uns bereits vor der eigentlichen Eingewöhnung regelmäßig z.B. auf dem Spielplatz. Mir ist es sehr wichtig, dass sich sowohl Ihr Kind, als auch Sie bei der Bärenbande wohlfühlen und wir ein vertrauensvolles Verhältnis haben.

Rahmenbedingungen

Eingewöhnungen finden bei der Bärenbande nachmittags, d.h. außerhalb der regulären Betreuung statt. Somit kann ich mich ganz auf Sie und Ihr Kind einstellen. Außerdem bleibt die Verschwiegenheit gegenüber den anderen Kindern und deren Familien gewahrt.
In der Eingewöhnung kommen Sie und Ihr Kind täglich von Montag bis Donnerstag, auch wenn die spätere Betreuung weniger Tage umfasst.
Ein Elternteil übernimmt die Eingewöhnung für die gesamte Dauer, es findet kein Wechsel der Bezugsperson statt.
In der ersten Woche der regulären Betreuung dürfen auch Kinder mit einem Betreuungsumfang von weniger als 5 Tagen gerne täglich in die Bärenbande kommen. So lernt ihr Kind die anderen Kinder schneller kennen.

Ablauf

27.png

In den ersten 3 Tagen bleiben Sie und Ihr Kind für 1 bis 2 Stunden bei mir. In dieser Zeit lernen wir uns kennen und bauen eine Vertrauensbasis auf. Gleichzeitig lerne ich die Vorlieben Ihres Kindes und den jeweiligen Entwicklungsstand kennen.
Es findet keine Trennung statt. Auch wenn Sie nur kurz den Raum verlassen nehmen Sie Ihr Kind mit. Sie sind die sichere Basis für Ihr Kind, von welcher es die neue Situation aus erkundet.
Ab dem 4. Tag lassen Sie Ihr Kind für kurze Zeit allein, sind jedoch stets in der Nähe. Die Trennung erfolgt ausschließlich nach vorheriger kurzer Verabschiedung vom Kind und der Zusicherung, dass Sie es später abholen werden. Kein heimliches Verlassen des Raumes.
Von nun an wird die tägliche Abwesenheit langsam gesteigert.
Ist Ihr Kind das erste Mal länger allein, kommen Sie als Bezugsperson nicht mehr zum Spielen dazu. Ich ziehe Ihr Kind an und bringe es zur Tür, wo es von Ihnen abgeholt wird. Dadurch gewöhnt sich Ihr Kind an die spätere Abholsituation und rechnet nicht damit, dass Sie während der Betreuung noch einmal wiederkommen.

38.png

Dauer

Die Dauer der Eingewöhnung ist sehr individuell und hängt von den verschiedensten Faktoren ab.
Meist kann man mit einer Eingewöhnung zwischen 2 und 4 Wochen rechnen. Den Zeitraum gibt ausschließlich Ihr Kind vor.